Protokoll Sitzung Mainz

Protokoll Sitzung Mainz / Offenbach

Am: 25.02.07 Ort: Mainz

Anwesende: Mitglieder aus Offenbach; Mitglieder aus Mainz (20 Mitglieder) Nebahat Tas in Vertretung für den Vorstand

Themen: - Begrüßung - Wünsche, Mitteilungen, Beschwerden… der Mitglieder - Wahl der Vertreter / in für das Gebiet Mainz - Verschiedenes

 

Top 1: Begrüßung Nebahat Tas begrüßt im Namen des Vorstandes alle Anwesenden und eröffnet die Sitzung. Sie bedankt sich im Namen des Vorstandes bei Mustafa Akbal, der die Sitzung organisiert hat.

 

Top 2: Wünsche, Mitteilungen, Beschwerden… der Mitglieder Nebahat Tas teilt den Anwesenden mit, dass der Vorstand um eine Sitzung in Mainz gebeten würde. Es seien zu einigen Projekte des Vereines Informationsdefizit und Missverständnisse geäußert worden. Da dem Vereinsvorstand die Informationsweitergabe und auch die Meinung der Mitglieder wichtig ist, sei die heutige Sitzung einberufen worden. Die Anwesenden wird mitgeteilt, dass die Vertreterin für Mainz Özlem Eroglu 2006 von ihrem Amt zurück getreten sei. Heute müsste von den Anwesenden neue Vertreter/ innen benannt werden. Der zweite Vertreter Erhan Sari sei leider nicht anwesend. Die Mitglieder stellen einigen Fragen zu den Projekten und den Tätigkeiten des Vereins. Nebahat Tas hört sich die Wünsche, Mitteilungen, Beschwerden der Mitglieder aus Offenbach und Mainz an und nimmt im Namen des Vorstandes Stellung. Folgende Punkte würden aufgeführt:

 

1. Frage/ Bemerkungen: Wann, Wie, Wem und wie viel wurde vom Verein für Stupendium von Stundenten und Schüler aus Kovik finanziert? Ein Teil der Mitglieder in Mainz wünscht die Abschaffung des Stipendiums. Info/ Stellungnahme: Die Finanzierung von Stipendien würde bereits bei der Vereinsgründung festgelegt und ist auch in der Satzung des Vereines aufgeführt. Schüler wie auch Studenten, die eine finanzielle Unterstützung benötigen erhalten vom Verein Fördermittel. Die genaue Vorgehensweise wird erläutert und darauf hingewiesen das alle Angaben auf der Internetseite unter Burs zu finden sind. 2005 fand in Mainz eine Vorstandsitzung statt, bei der Sitzung würden die Vorgehensweise und die Bedingungen für die Zahlungen vereinbart. 2006 beantragen 3 Studenten ein Stipendium. 2 Studenten erhielten ein Jahreszahlung und ein erfolgreiche Schülerin eine einmalige Prämie von 50 Euro. Für 2007 wäre ein Antrag gestellt. Über die die Abschaffung des Stipendium muss bei der nächste Vereinsvollversammlung diskutiert und eine Abstimmung der Mehrheit der Mitglieder eingefordert werden. Bis dahin wird der Vereinsvorstand nach den vorhandenen Vorgehensweisen die Anträge bearbeiten.

 

2. Frage/ Bemerkungen: Die Mehrheit der Anwesenden Wünschen die Registrierung des Vereines. Info/ Stellungnahme: Bisher sei dies weder vom Vorstand noch von den Mitgliedern gefordert worden. Da die Mitgliederzahl stetig steige, würden nun von den Vereinsvorsitzenden und der Stellvertreterin die Notwendigen Informationen zur Registrierung des Vereines eingeholt.

 

3. Frage/ Bemerkungen: Ein Teil der Mitglieder in Mainz wünscht die Trennung der Ämter des Vorsitzenden und des Kassenwartes. Info/ Stellungnahme: Nebahat Tas teilt mit, das ihr die Kassenführung/ Vollmacht über die Kontoführung zugeteilt würde und sie dies abgelehnt habe. Dies lehnt sie auch heute noch ab. Der Vorsitzende Ali Bal habe beiden Ämtern weil, sich kein anderes Mitglied bisher bereit erklärt hat eine der Aufgaben zu übernehmen. Sie weist daraufhin dass, das Führen von beiden Ämtern viel Idealismus und vor allem Investition von Energie und Zeit erfordert. Der Vorsitzende, dessen Stellvertreterin und die Vorstandsmitglieder sind Ehreamtlich tätig. Wünschenswert wären ein höhere Beteilung aller Mitglieder und die Verteilung der anfallenden Arbeiten. Das Anliegen der Mitglieder würde Nebahat Tas an den Vorstand weitergeben.

 

4. Frage/ Bemerkungen: Benötigen die Mitglieder in Braunschweig Unterstützung bei der Organisation des Kovikfestes? Können die Mitglieder aus Mainz und Offenbach einen Bus (mit Fahrer) mieten und gemeinsam fahren. Könnte eventuell Yol TV eingeladen werden. Info/ Stellungnahme: Die Vorbereitungen sein bereits abgeschlossen. Nähere Informationen gäbe es demnächst. Die Einladungskarten werden den einzelnen Gebietsleitern zu geschickt. Die Mehrheit spricht sich für das Anmieten eines Busses aus. Mustafa Yilmaz übernimmt die Aufgabe der Organisation, erhält von Nebahat Tas und den Vertretern von Mainz Unterstützung. Die Reservierung ist verbindlich (gezahlt wird gleich, Rücktritt ist nicht möglich). Einladung Yol TV muss erst mit dem Vorstand besprochen werden, wenn dieser zustimmt wird Yol TV eingeladen.

 

5. Frage/ Bemerkungen: Wie stellt sich der Verein die Zusammenarbeit mit dem Verein in der Türkei vor. Wie weit sind die Organisationen für das Gloassarfestival? Info/ Stellungnahme: Anwesende erhalten Informationen zur Sitzung in Berlin (siehe Protokoll). Beide Vereine sind bei der Organisation des Festivals beteiligt und an einer guten Zusammenarbeit interessiert. Genau Regel und Vereinbarungen über die Zusammenarbeit ist von beiden Vereinen noch nicht vereinbart bzw. festgelegt worden.

 

Top 2 : Wahl der Vertreter / in Mainz Gewählt werden: - Fatma Yuvanc - Musatafa Akbal - Mehmet Ali Akbal

 

Top 3: Verschiedenes Nebahat Tas berichtet von den bisherigen Tätigkeiten des Vereins (siehe Projekte auf der Internetseite Kovik) und beendet die Sitzung. Protokollantin: Offenbach, den 27.02.07 Nebahat Tas Wir möchten uns bei den anwesenden Mitgliedern für Ihre Teilnahme und Ihr Interesse bedanken. Die neu benannten Vertreter/ in für Mainz danken wir für Ihre Bereitschaft und wünschen Ihnen viel Erfolg und vor allem Spaß bei der Ausführung Ihrer Ämter.

Nebahat Tas, 2007 ©kovik.de