PROTOKOLL SITZUNG TORBALI

Ort: Torbalı/ Türkei, Am:19.06.2009
Anwesende: Oglakçi (kovik) Kültür ve Dayanisma Dernegi - Torbali/Izmir
Vertreten durch: Vereinsvorsitzenden Niyazı Sahin, stellver.Vorsitzdender Erdal Yuvanç
Vereinsvorstand: Ali Aslan Sever, Yasemin Sever, Sayhan Akkoyun, Ayfer Güzel, Seher Güneş
Dorfgemeinschaft: Vertreten durch Bürgermeister Ali Hasan Sahin
KovDer Almanya: Vertreten durch Vereinsvorsitzende Nebahat Taş

Die Anwesenden werden durch den Vorsitzenden Oglakçi (kovik) Kültür ve Dayanisma Dernegi - Torbali/ Izmir Niyazı Sahin begrüßt.

Anschließend werden die Top- Themen der Versammlung festgelegt:
1.Gebäude an der Pilgerstätte Golasar
2.Golasarfestival
3.Zusammenarbeit
4.Verschiedenes

 

1.Gebäude an der Pilgerstätte Golasar

Die Bereits getroffenen Vereinbarung werden erneut bestätigt und einzelne Arbeitsaufträge fetgelegt. Das Gebäude soll insgesamt ca. 60 qm (quadratmeter) umfassen ( Küche 20 qm, Gebets / Aufenthaltsraum ca. 25 qm, Balkon ca. 15 qm). Abhängig von der Höhe der Spendeneinnhame ist auch der Umbau des bereitsbestehenden Wasserbrunnens (Ceşme) und Bepflanzung der Pilgerstääte geplant.

Entscheidung: Arbeitauftäge werden wie folg verteilt:
Bürgermeister/ Dorfgemeinschaft:
-Bildung eines Gemeinderates
-Bennenen eines Vertreters/In
-Zusammenarbeit / Einforderung von Fördergeldern oder Materialen durch die Stadtverwaltung Varto
-Eröffnung eines “Dorfkontos”
-Festlegung eines Budgett
-Finazbericht nach Bauabschluss an alle Beteiligten
-Das Bauen des Gebäudes wird von den Dorfbewohnern übernommen

 

Oglakçi (kovik ) Kültür ve Dayanisma Dernegi - Torbali/IZMIR
-Bennenen eines Vertreters/In
-Sammeln von Spenden innerhalb der Türkei ( beginn ab 24.06.07)
-Weiterleiten der Spenden an die Dorfgemeinschaft
-Überprüfen des Finazberichtes

 

KovDer Almanya
-Vertreter im Dorf: Hüseyin Bal ( Mitglied im Aufsichtsrat)
-Sammeln von Spenden innerhalb von Europa ( Spenden werden bereits gesammelt)
-Überprüfen des Finazberichtes
-Überweisung einer durch die Vertreter festgelegten Teilsumme.

 

Die Überweisung der Teilsumme wird erst dann erfolgen wenn: Bildung eines Gemeinderates, bennenen eines Vertreters/In, Eröffnung eines “DorfKontos” und Festlegung eines Budgetts erfolgt ist.

 

2.Golasarfestival

Ort : Schulgelände Kovik, Datum: 01.08.2009 – 02.08.2009

Ansprechpartner: Oglakçi (kovik) Kültür ve Dayanisma Dernegi - Torbali/Izmir
Vereinsvorsitzenden Niyazı Sahin
KovDer/ Almanya: Stellvert. Vorsitzender Orhan Yuvanc
Kovik: Bürgermeister Ali Hasan Sahin
Mit der Organisation wird Herr Hasan Yuvanç (Unternehmen) beauftragt.
Während der Sitzung wird mit Herrn Hasan Yuvanç telefonisch folgende Vereinbarungen getroffen.

 

-Herr Hasan Yuvanç/ Unternehmen übernimmt die gesamte Organisation
-Gesamtkosten ohne (Musik) 1,5 Mrd- 2,0 Mrd YT. Da die Kosten für den Künstler (2 Mrd YTL) von allen Beteiligten als zu hoch bewertet wird, werden folgenende Maßnahmen vereinbart:
-Herr Hasan Yuvanc und der Oglakçi (kovik) Kültür ve Dayanisma Dernegi Vereinsvorsitzenden Niyazı Sahin führen erneut Verhandlungen mit dem Künstler. Sollte es nicht zur Einigung kommen werden Verhandlungen mit dem Künstler Fırat Güneş geführt

 

•Kostenbeteiligung der einzelnen Parteien:
-Kovder Almanya bis zu 600 Euro
-Oglakçi (kovik) Kültür ve Dayanisma Dernegi übernimmt den Verkauf der Getränke die Einnahme werden, zur Deckung der Kosten eingesetzt
-Evtl. anfallenden Überschüsse werden in das Dorfkonto eingezahlt und für die Organisation des nächsten Festivals verwendet
-Dorfbewohner können als Privatperson Speisen oder auch andere Utensilien verkaufen. Genaue Festlegung findet später durch die Ansprechpartner statt

 

3.Zusammenarbeit
Alle Anwesenden sind sich einig das eine erfolgreich Zusammenarbeit
-nur mit dem Einhalten ein regelmäßige Kontakt/ Austausch
-Festlegung von Vereinbarung und Einhaltung von Absprachen
-Schaffung von Transparenz für die Mitglieder erreicht werden kann.

 

4.Verschiedenes

Kalender: Es wird über den gemeinsamen Druck und Ausgabe eines Kalenders für das Jahr 2010 diskutiert.

Entscheidung:
-Alle beteiligten wünschen die Ausgabe eine Kalenders. Die Vereinsvorsitzende KovDer Almanya Nebahat Taş gibt bekannt dass, die Mitglieder folgende Wünsche geäußert haben und sie auf die Einhaltung bestehen muss:


-Besser Qualität (Kalender in den vergangenen Jahren)
-Beteiligung an der Gestaltung ( Auswahl der Bilder..)
-Die Monat / Tage werden auch auf kurdisch aufgeführt
-Die Kosten der Herstellung werden Anteilmäßig verteilt
-Alle Beteiligten übernehmen ihren eignen Verkauf.
-Der Erlös wird nicht untereinander geteilt sonder fließt in die jeweilige Kasse ein

 

Die Wünsche der Mitglieder KovDer Almanya werden einstimmig angenommen. An der Entwicklung des Kalenders wird erst nachdem erfolgreichem Abschluss der Projekte: Gebäude an der Pilgerstätte Golasar und Golasarfestival gearbeite werden.

 

Offenbach, den 29.06.2009
Protokollantin
Nebahat Tas